BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02beges_P185beges_P185
eine gruppe von Frauen sitzt auf einem grünen sofa

Medien

Für Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Kommunikationsverantwortlichen der Berner Gesundheit: Gerne erteilen wir Ihnen Auskünfte, vermitteln Fachpersonen für Interviews oder liefern Hintergrundwissen.

Monique Grütter monique.gruetter@beges.ch
Stephanie Albert stephanie.albert@beges.ch


Telefon: 031 370 70 67

Medienmitteilungen

Neuer Geschäftsführer der Berner Gesundheit gewählt (28.08.2017)

Der Stiftungsrat der Berner Gesundheit hat an seiner Sitzung vom 17. August 2017 den 47-Jährigen Christian Ryser als Nachfolger von Bruno Erni zum neuen Geschäftsführer ernannt. Bruno Erni wird Ende März 2018 nach jahrzehntelanger erfolgreicher Tätigkeit in Pension gehen.

Mehr

Berner Gesundheit Biel/Bienne: Qualität der Zweisprachigkeit zum 3. Mal bescheinigt

Das Zentrum Jura bernois-Seeland der Stiftung Berner Gesundheit, das 2003 und 2009 das « Label der Zweisprachigkeit » erworben hatte, wird nun zum 3. Mal mit diesem Label zertifiziert. Die Wieder-Zertifizierung in diesem Jahr hat besondere Bedeutung, da sich die interne Struktur der Berner Gesundheit seit 2009 erheblich gewandelt hat: Einrichtungen wie das Drop-in Biel/Bienne und Sexuelle Gesundheit Jura bernois gehören nun auch dazu.

Hemmschwellen für Suchtberatung senken (12.06.2017)

Die Berner Gesundheit berät und therapiert im Kanton Bern Menschen, welche ein Suchtproblem haben. Sucht ist immer noch ein Tabuthema und es braucht viel Mut, sich eine Sucht einzugestehen und Unterstützung zu suchen. Nun zeigt ein kurzer Erklärfilm, wie eine Beratung bei der Berner Gesundheit abläuft. Der Film in den Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch, Türkisch, Albanisch und Arabisch hat zum Ziel, die Hemmschwelle zu den Beratungsangeboten zu senken. 

Mehr

«Welttag ohne Tabak» am 31. Mai 2017 im Spital Thun (29.05.2017)

Rauchen ist tödlich. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit sterben in der Schweiz jedes Jahr über 9500 Personen vorzeitig an den Folgen ihres Tabakkonsums. Dies entspricht 25 Todesfällen täglich. Ein Rauchstopp kann dieses Risiko vermindern, der Körper kann sich erholen. Erste positive Veränderungen sind bereits kurze Zeit nach der letzten Zigarette messbar. Aufhören lohnt sich immer! 

Mehr

Dialogwoche Alkohol 2017: Aktionen im Kanton Bern (08.05.2017)

Vom 11. bis 21. Mai 2017 findet die Dialogwoche Alkohol statt. Im Kanton Bern sind zahlreiche Aktionen rund um das Thema «Alkohol» und die Frage «wie viel ist zu viel» geplant. 

Mehr

Videos

Pa-paRat
Angebot für Väter mit Migrationshintergrund im Überblick, 17.6.2016

Pa-paRat
Stimmen der Moderatoren zum Projekt Pa-paRat, 1.12.2016 

Neuer Auftrag ab Schuljahr 2016/2017
Sexualpädagogik für französischsprachige Schulen, 10.5.2016