BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02beges_P185beges_P185beges_P185
Kaufsucht Mobile

Kaufsucht

Seite von 2

MoneyFit 1
Lehrmittel zum Umgang mit Geld

Inhalt

Im Mittelpunkt des Lehrmittels steht die Familie Fischer -Taylor. Die Geschichten drehen sich um die Geschwister Julie (12) und Brain (11). Sie verdienen ihr erstes Geld bei einem Auftritt am Dorffest, beschäftigen sich mit dem Kauf eines Smartphones und führen Buch über ihre Einnahmen und Ausgaben. Es gibt viele Informationen zur Geschichte des Geldes, zum klassischen Tauschahandel, zu den Themen Taschengeld und Ferienjob und Tipps zur Planung von Ferien und grösseren Anschaffungen.

Details + reservieren
2014

Nur was ich mag
Leben kann so einfach sein

Inhalt

"Mein Name ist Sissi und ich war kaufsüchtig." Die Autorin beschreibt in diesem Ratgeber, wie ihr dieser Zwang über den Kopf wuchs und sie anfing, sich von unnötigem Ballast zu befreien. Mit praktischen und einfachen Tipps lädt sie Betroffene und Interessierte ein, sich auf ein Projekt einzulassen, um neuen Raum für Gelassenheit, Ruhe und Zufriedenheit zu schaffen.

Details + reservieren
2017

Potz Tuusig
Rund ums Geld für Gross und Klein

Inhalt

Eine interaktive Geschichte für die ganze Familie rund um Wertevermittlung und Geld. Das Bilderbuch bildet den roten Faden der Unterrichtseinheiten zum Thema "Umgang mit Geld" für den Kindergarten und die Unterstufe. Jede Unterrichtseinheit enthält Lernziele, Themen und Fragen für die Diskussion sowie Umsetzungsideen für den Unterricht. Inhaltsverzeichnis: 1. Vom Leben lernen - 2. Werte und Normen - 3. Zahlen mit Karte - 4. Angebot und Nachfrage - 5. Über Geld reden - 6. Schuldenfallen - 7. Bewusst einkaufen - 8. Eigenes Geld - 9. Sich behaupten - 10. Sinnvoll einteilen - 11. Glück ohne Geld - 12 Mut zur Selbständigkeit

Details + reservieren
2009

Verbraucherführerschein: Geld und Konsum
Vermittlung lebenspraktischer Kompetenzen

Inhalt

Unsere Konsumwelt ist verlockend. Selbst unerschwingliche Produkte kann sich plötzlich jeder leisten, denn überall wird mit angeblich günstigen Kreditangeboten oder Ratenkäufen geworben. Die Gefahr dabei: Besonders Jugendliche durchschauen diese Angebote nicht, kaufen oftmals über ihre Verhältnisse ein und verschulden sich zunehmend. Mithilfe dieses Materials werden Ihre Schüler zu bewussten Konsumenten. Sie werden dafür sensibilisiert, Werbung kritisch zu hinterfragen, echte Bedürfnisse von spontanen Wünschen zu unterscheiden, das eigene Kaufverhalten zu analysieren und so mit ihrem Budget hauszuhalten. Anhand von Fallbeispielen und Infotexten lernen Ihre Schüler zudem, Verbraucherfallen zu erkennen und richtig darauf zu reagieren. Am Ende der Unterrichtseinheit legen Ihre Schüler die Prüfung für den Verbraucherführerschein ab und erhalten ein Zertifikat. Alter: 7. - 9. Klasse

Details + reservieren
2012
Seite von 2