BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02BeGes_icons_clean_Wahrenkorb-02beges_P185beges_P185beges_P185
Buchstabe E symbolhaft umgesetzt

Digitale Medien

Seite von 14

Wie umgehen mit Konflikten im Netz?
Methodenideen für die pädagogische Praxis

Inhalt

Konflikte im Netz sind ein fester Bestandteil der Alltagswelt von Heranwachsenden,die lernen müssen, solche konstruktiv zu bewältigen. Dieses Arbeitsheft enthält Anregungen und Empfehlungen für pädagogische Fachkräfte, die mit Jugendlichen zum Thema Cybermobbing und Stress bzw. Konflikte im Netz in einen Dialog treten wollen. Die Methoden zielen darauf ab, über Mobbing und Konflikte im Netzt aufzuklären und durchdie Thematisierung von Unterstützungsmöglichkeiten und Ansprechpersonen konkret Hilfestellungen bei Stress im Netz zu geben. Durch eine Reflexion von Handlungsmöglichkeiten soll des Weiteren das souveräne Online-Konflikthandeln der Jugendlichen gestärkt werden.

Details + reservieren
2014

zocken, futtern, Schule schwänzen

Inhalt

Die Zahl der übergewichtigen Kinder und Jugendlichen hat sich in den letzten vier Jahrzehnten verzehnfacht. Gleichzeitig verbringen viele von ihnen jeden Tag knapp acht Stunden mit Medien. Da bleibt wenig Zeit für Sport, soziales Miteinander und Hausaufgaben. Daher wird die Schule geschwänzt. Diese drei Phänomene treten mittlerweile bei vielen jungen Leuten so oft zusammen auf, dass man von einer neuen Krankheit sprechen kann, dem ISO-Syndrom. I steht für Internetsucht, S für Schuleschwänzen und O für Obesitas - krankhaftes Übergewicht.

Details + reservieren
2019

Zwischen zwei Welten
Kinder im medialen Zeitalter

Inhalt

Unsere Kinder werden heute in zwei Welten hineingeboren: die reale und die virtuelle. Letztere hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Und das Alter, in dem Kinder mit Bildschirmmedien in Kontakt kommen, wird immer jünger. Die DVD soll Eltern und Erziehenden helfen, selber eine starke innere Haltung zum Bildschirm-Medienkonsum zu entwickeln, damit sie ihren vor- und grundschulpflichtigen Kindern in anschaulicher Weise erklären können, weshalb es so wichtig ist, sich durch die digitalen Medien weder vereinnahmen noch reglementieren zu lassen. Inhalt: - Intro - Über die Konigsklasse des Denkens - Neuronenschutzprogramm Bonusfilme: - "Warum ist lesen besser als fernsehen?" - "Unterscheidung Mediennutzung-Medienkonsum" Material für die "kleine Lernstunde": - Film "Triangel" - Film "Phantastische Neurinos - Bilderreihe

Details + reservieren
2016
Seite von 14