Depression und Suizid

Wann sollten sich Lehrpersonen, Berufsbildende, Eltern oder andere Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen berechtigt Sorgen machen? Wie kann eine Depressions- und Suizidgefährdung möglichst frühzeitig erkannt werden? Was gilt es zu beachten, wenn sich Anzeichen einer depressiven Verstimmung bzw. einer Suizidgefährdung zeigen? Was können Schulen, Lehrbetriebe und Eltern vorbeugend tun?

Wir informieren und schulen Lehrpersonen, Berufsbildende und Eltern zu diesen und weiteren Fragen in der Früherkennung und Prävention von Depression und Suizidabsichten bei Kindern und Jugendlichen. Nach Bedarf beraten und begleiten wir Schulen und Lehrbetriebe bei der Entwicklung praxisnaher Handlungsanleitungen im Umgang mit depressions- und suizidgefährdeten Lernenden.

Für Abklärungen, Diagnosestellungen, Beratung/Therapie sowie Krisenintervention wenden Sie sich an die Erziehungsberatungsstellen, Kinder- und Jugendpsychiatrischen Polikliniken des Kantons Bern oder an eine andere zuständige Fachstelle. Details entnehmen Sie der Übersicht der Fachstellen.

Für Notfälle stehen Ihnen im Kanton Bern verschiedene Anlaufstellen zur Verfügung.

Mediothek
In unserer Mediothek finden Sie aktuelle Bücher, DVDs, Broschüren und Fachbücher zum Thema Depression und Suizid und können diese kostenlos ausleihen.